Unsere Philosophie



 
Wir vermitteln den Kindern die Fähigkeit, nach einem christlich orientierten Menschenbild zu leben und zu handeln.

Alle Kinder, die unser Kinderhaus besuchen, sind in ihrer Einzigartigkeit, Persönlichkeit und Herkunft willkommen und angenommen.

Wir stärken Ihr Kind, indem wir Selbstständigkeit und Selbstbewusstsein fördern.

Unsere pädagogische Arbeit richtet sich nach dem geistigen und sozialen Entwicklungsstand Ihres Kindes. Wir geben Ihrem Kind Raum zur Entfaltung seiner individuellen Fähigkeiten und Stärken.

Durch unsere kontinuierliche Arbeit und Förderung entwickelt sich Ihr Kind weiter in seiner körperlichen, geistigen und seelischen Reife.

Daraus resultiert ein Prozess des Annehmens und der Toleranz gegenüber anderen und sich selbst.

Wir machen Kinder stark für ihr Leben!

Das Kinderhaus als katholische Einrichtung übernimmt eine Brückenfunktion zwischen Kirche und Welt, Gemeinde und Familie, zwischen Diakonie und Verkündigung (Kardinal Lehmann).

Hier leben Menschen in bewusster Beziehung miteinander. Kinder erleben über Jahre verlässliche Bezugspersonen und Dialogpartner, von denen sie sich angenommen, wertgeschätzt und liebevoll umsorgt wissen dürfen.

Dies ist die Basis, auf welcher Betreuung, Bildung und Erziehung geschieht und die Basis, durch welche unsere Beziehung zu Gott verdeutlicht und zugänglich gemacht werden kann.
 
Wir lassen uns dabei von
folgenden Grundgedanken leiten.

  • Kindeswohl steht an höchster Stelle
  • Schutz und Unterstützung der Familie
  • Begleitung der Kinder in ihren Entwicklungsschritten
  • verlässliche Bezugspersonen
  • vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern
  • eingebunden in das Netzwerk der Pfarrei und der Gemeinde
  • Betreuung, Bildung und Erziehung in Beziehung zu Gott und den Menschen